Mango - Aktion 2017

12./13. Mai 2017

10.000 verkaufte Mangos sind das Ziel

Die besonders wohlschmeckenden, großen und faserarmen Mangos der Sorte "Amelie" stammen aus dem Südwesten von Burkina Faso - aus der Gegend um Banfora und Orodara -  in Westafrika. Für den Export nach Europa werden ausschließlich reife - jedoch nicht überreife - Früchte ausgewählt - eine oft nicht einfache Aufgabe, die durch "Spezialisten" ausgeführt wird. Bereits bei der Ernte wird darauf geachtet, dass nur die qualitativ besten Exemplare in die Kisten kommen. Nach dem Waschen, Selektieren und Verpacken werden die Mangos in Kühlwagen auf den 500 km entfernten Flughafen nach Ouagadougou transportiert, nach Luxemburg geflogen und über einen Verein aus Tuttlingen (eines Burkiners) an uns geliefert.

 

In nur wenigen Tagen kommen so die Früchte aus dem Süden Burkina Fasos nach Oberschwaben.

 

Weitere Informationen bei Erich Reck 07352 / 47 05

Im Illertal übernimmt Werner Altvater den Verkauf - Telefon: 07354 / 1888

 

email: mango@piela.de

 

 

Die Mangos sind zu bekommen:

Flyer Mango Aktion 2016
Flyer zur Mango-Aktion 2016
Zur Verteilung an den Verkaufs-Stellen
Gestaltung durch Manuela Blocher
Förderverein_Piela-Bilanga_Mango_Flyer_2
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB

Wie schneide ich eine Mango? - Eine Anleitung

Mango-Igel
Mango Igel

Es ist durchaus eine "saftige" Angelegenheit, eine vollreife Mango zu schälen. Aber gerade vollreif schmecken die Früchte am besten. Warten Sie daher ab, es lohnt sich!

 

Essen Sie keine grünen Mangos.

Auch wenn Ihnen bereits das Wasser im Munde zusammen laufen sollte.

Die Mango ist dann der größte Genuss, wenn sie gelb-orange geworden ist und sich die Schale überall mit dem Daumen eindrücken lässt, aber nicht faul ist.

 

Und so können Sie vorgehen - Video von Youtube

 

Eine Kurz-Anleitung ist im obigen Flyer enthalten - speichern Sie diesen auf Ihren Computer