Reise Februar 2018 · 18. März 2018
Flug über Cotonou zurück nach Paris und Stuttgart

Links Hams, rechts Josué im "Rose des Sables" bei Abschiedsbier
Reise Februar 2018 · 11. März 2018
Am Sonntag heißt es Abschied nehmen von den Freunden. Mittags esse ich in einem senegalesischen Restaurant. Sehr gut und sehr günstig. Riz gras mit Soße - 800 CFA - 1,20 Euro. Das Restaurant scheint sehr gefragt zu sein. Viele Essen gehen zum Mitnehmen über die Theke. Ja es ist gut. Morgens hatte ich mich noch mit Patrick Sauter, dem früheren Koordinator der Technischen Assistenten in Piela im Hotel gesprochen. Er ist in meinem Alter, will aber noch ein paar Jahre bei der giz arbeiten. Die...

Reise Februar 2018 · 03. März 2018
Heute morgen hat sich die Lage beruhigt. Ich werde zurück nach Ouaga fahren. Es kommen viele Leute, die mich verabschieden wollen.
Reise Februar 2018 · 03. März 2018
Bei der Abschlussbesprechung am Freitag erfahre ich vom Terroranschlag in Ouagadougou

Frau einer Gruppe, die Karitéebutter herstellt
01. März 2018
Die Frauengruppe in Piela hatten wir zusammen mit der Delegation bereits im November besucht. Aus den Karitée-Nüssen wird in einem vielen Schritten die Karitée-Butter gewonnen. Vom eingesetzten Geld wurden Schüsseln, Eimer und Gefäße gekauft. Die ersten Materialien ebenfalls. So dass es jetzt genug Karitéebutter gibt. Problem ist, stelle ich fest und bestätigen mir auch die Frauen: Auf dem örtlichen Markt in Piela gibt es nicht genug Käufer für dieses wertvolle Fett. Die in Europa...

In der Ausbildungswerkstatt für Schneiderinnen
28. Februar 2018
Im letzten Jahr hatten wir mit unseren Partnern ausgemacht, sogenannte Micro-Projekt oder Kleinprojekte zu unterstützen. Das stärkt die Stellung der Projektpartner. Neun Microprojekte wurden durch eine Kommission der APB ausgewählt und umgesetzt. Insgesamt für ca. 20.000 €. Drei davon in Bilanga wollen wir besichtigen. Beim ersten handelt es sich um die Ausbildung von Schneiderinnen. Das scheint ein Boom zu sein. Es gibt noch weitere "Ausbildungsstellen" in Bilanga. Zwanzig junge Frauen...

Erich Reck - Gründer und langjähriger Vorsitzender des Fördervereins
Reise Februar 2018 · 28. Februar 2018
Beim Checken der WhatsApp Nachrichten in der Kneipe, die traurige Nachricht von zuhause. Erich Reck ist in der Nacht gestorben. Schon die letzten Tage habe ich viel über ihn nachgedacht bei den langen Fahrten durch den Busch. Ich wusste, dass er, 89 Jahr alt, sehr krank und schwach, nicht mehr lange leben würde. Mein Bruder hatte mir dies am Vorabend in einer Mail noch geschrieben. Vor meiner Abfahrt hatte ich ihm die Bilder der letzten Reise gezeigt. Er war noch sehr interessiert, erkannte...

über  Stock und Stein - im Busch - vorausfahrend der Polizeischutz
28. Februar 2018
Heute steht wieder der Besuch einer Schule an, diesmal Karbani. Was mir schnell bei der Fahrt deutlich wird. Heute geht es mitten durch Busch, wortwörtlich über Stock und Stein. Die letzten Besuche von Schulen in Djaobani oder Niafari waren irre weit weg, gefühlt am Ende der Welt, aber es gab so etwas wie eine Piste. Heute nichts von alledem. Ja - es gibt Fahrspuren, einmal nach links, einmal nach rechts. Dies aber eine eine Piste zu nennen, wäre falsch. Sogar meine Begleiter, Josué,...

Vor der Schule in Djoaboani
Reise Februar 2018 · 26. Februar 2018
Heute besuchen wir drei Schulen. Die Schule von Djoaboani mal wieder weit draußen im Busch - 47 km von Bilanga entfernt. Ich bin zufrieden, außer dass der Brunnen noch nicht ganz fertig ist, und auch die Latrine noch nicht gemacht wurde. Dies ist ein Problem, weil der Felsen so hart ist, dass das Graben der Grube ohne Spezialwerkzeuge bzw. Sprengung nicht geht. Da die Schule vorher als Paillot-Schule (Hangar - Strohdach - Hütte) sind jetzt schon alle drei Klassen an Bord. Um die 160...

Katholische Kirche in Piela
Reise Februar 2018 · 25. Februar 2018
In Afrika steht für mich heute der Besuch der Messe in der katholischen Kirche auf dem Programm. Auch wenn ich dazu für eine Sonntag sehr früh aufstehen muss. Bereits um halb acht geht es am Gästehaus los. Valentin begleitet mit. Er ist katholisch, genauso wie Anastasie. Ich lasse mir erklären, dass in Piela ungefähr 40 % katholischen Glaubens sind, und 40 % der Evangelischen Kirche angehören. Der Rest seien Moslems. Ich kann das nicht so richtig glauben, weil ich denke, dass auch eine...

Mehr anzeigen