Die letzten 38 Jahre 1981(2) - 2019

Kleine Geschichte des Vereins

   
Die Vorgeschichte - "Initiativgruppe Obervolta"
1981

erfolgreicher Finanzierung einer "Mädchenschule" d.h. einer Haushaltsschule für junge Frauen - Analphabetinnen - erst sehr viel später 2014 wird der Faden wieder aufgenommen - ca. 5.000 Mark (heutiger Wert) werden durch die Holzaktion und die Teilnahme am Weihnachtsmarkt und das Engagement von Musikgruppen erzielt.

Denkanstoß erfolgt durch Gustl Alger

Der Initiator ist Erich Reck und weitere Mitstreiter aus dem Umfeld der Evangelischen Kirchengemeinde Ochsenhausen und der SPD des Kreises Biberach

   
Der erste Verein "Förderverein Schulen für Piela"
1982

Gründung des Vereins - Unabhängig von Konfessionen, Parteien oder Weltanschauungen

Finanzierung der Privaten Primarschule der Protestantischen Kirche

Anfänge im Gartenbau und bei der Förderung der Frauengruppe

   
1987

Besuch einer Reisegruppe mit sieben Personen 

Verlängerung des Vereins bis zum Jahr 2000 - Ausweitung des Engagements auf das ganze Departement und in neue Bereiche (Garten, Landwirtschaft, Frauen)

   
1988 Anregung von unserer Seite zur Gründung einer Selbsthilfeorganisation
   
1991  Wesentliche Ausweitung der Ziele in der Satzung. In Afrika Gründung der "Association Départementale pour le Développement Economique et Sociale de Piela" auf deutsch "Vereinigung zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung im Departement Piela"
   
1992 Mit der Entsendung von Entwicklungshelfern und -helferinnen des ded - auf Antrag des Förderverein" kommt Beständigkeit in die Projektarbeit. Vor allem beim Aufbau der Projektstruktur und der detaillierten Buchhaltung mit zeitgemäßer Bürotechnik
   
1996 

Erstes BMZ - Projekt - Zwei Primarschulen

  • Badalgou
  • Thiongo-Peri
   
1997  Baubeginn Trinkwasserversorgung Piela  Nord
   
1999

Ausweitung der Trinkwasserverorgung Piela Süd

damit jetzt drei Brunnenfassungen 

zwei Hochbehälter

12 Abgabestationen 

insgesamt 90 m³ Fassungsvermögen

   
Ausweitung auf Bilanga und damit Förderverein Piela - Bilanga FPB
   
1999

Verlängerung des Vereins bis zum Jahr 2010

Erweiterung des Engagments auf das Departement Bilanga

   
2000 Trinkwasservesorgung Piela wird abgeschlossen
   
2002 Partner in Burkina wird die APB - Association Piela Bilanga, der "Dachverband" der Basisorganisationen ADDESP und ADDB (in Bilanga)
   
2002

Bau einer Primarschule in Sabra

Imkerhaus und Getreidebank

   
2003

Start eines weiteren Schulbauprojektes in Koofinanzierung durch das BMZ

PDMR

   
2004  
   
2005 

Start und Durchführung eines neuen Schulbauprojektes (PACS)

drei Primarschulen, sechs Lehrerwohnungen und acht Tiefbrunnen

  • Koguina
  • Karimama
2006  
   
2007  
2008

Start eines weiteren Schulprojektes (PAEB)

  • Piaga
  • Moadega
  • Garpieni
  • Thongoperi

 

2009 Besuch einer Gruppe um den stellv. Vorsitzenden besucht Piela und Bilanga und macht eine Rundreise durch Burkina Faso
   
2010

Beginn des Baues einer vierklassigen Sekundarschule der Protestantischen Kirche, wird später in das Lycee Bethlehem umgeformt

Satzungsänderung 

   
   
Durchstarten und Verlängerung des Vereins auf Ziel 2020
2010 

Verlängerung des Vereins und Durchstarten

Der Verein hat 261 Mitglieder

Die Sekundarschule wird zum Lycée vor der offiziellen Einweihung

Abschluss des Projektes PAEB 

Aufklärungsaktion gegen die Praxis der Gentialverstümmelung

   
2011

Start eines weiteren Projektes mit Hilfe des BMZ (PAS3E)

Vier Primarschulen

  • Tanibiaga
  • Yassoumbiaga
  • Nalongou
  • Kalari

Der Verein hat 264 Mitglieder

   
2012

Erstmals ist zu Jahresbeginn eine Gruppe aus zwei Schülerinnen und zwei Lehrkräften des Pestalozzigymnasiums in Piela und besucht das Lycée Bethlehem

   
2013

Die Schulen des Schulbauprojektes PAS3E sind im Bau

Arbeit am Projekt PE 5 gestaltet sich sehr zeitintensiv

   
2014

Projektbesuch, das der Kassier Werner Altvater leitet

Übergang der Vorsitzenden von Erich Reck auf Erwin Wiest

Der größere Wasserbehälter der Trinkwasserversorgung Piela stürzt beim Sturm (Hurrikan) um. Es erfolgt eine Spendenaktion die in kurzer Zeit fast 70.000 € ergibt.

 

Das Projekt PAS3E ist abgeschlossen - Das Schulbauprojekt PE5 startet

  • Siala
  • Karbani
  • Djomboari
  • Djoari

Renovierung der Mädchenschule "Centre de jeunes filles" in Piela - Lansaguin

Zu Ende des Jahres erhält Erich Reck den Burkinischen Verdienstorden bei eine Abschiedsfest zu dem auch die Botschafterin kommt

   
2015

Besuch von Piela und Bilanga zusammen mit BAREKA

die Mädchenschule erhält einen Brunnen

 

   
2016

Terroranschlag in Ouagadougou - es sterben 34 Menschen

Der Bau des neuen Wasserbehälters wird zu Beginn des Jahres abgeschlossen

Piela hat wieder mehr Wasser

Bei Besuch einer Gruppe erstmals auch ein gemeinsamer Workshop

   
2017

Beginn es Schulbauprojektes, das erstmals eine Sekundarschule vorsieht

  • Kankalsi Primarschule
  • Botou (CEG) 

Das langjährige Vorstandsmitglied Henni Gaissmaier stirbt im Alter von nur 62 Jahren.

Für Mikro-Projekte werden 20.000 € zur Verfügung gestellt

Die Ausbildung von 15 Jugendlichen mit Behinderungen wird abgeschlossen

 

Der Verein hat 277 Mitglieder

   
2018

05.03. Erich Reck stirbt im Alter von 89 Jahren

Terroranschlag wiederum in Ouagadougou

Die Sekundarschule (CEG) und die Primarschule in Kankalsi sind in der Endphase

Die Erweiterungsmaßnahmen für die Mädchenschule werden abgeschlossen

Das Lycée Bethlehem erhält ein Gebäude für weitere zwei Schulklassen und das "Parking" für die Fahrräder

Die Protestantische Primarschule wird renoviert

Mikro-Projekte 2017/18 sind in der Umsetzung

Weitere 11 Mikro-Projekte werden von der APB geprüft und genehmigt

Es gab 52 Anträge

Der langjährige traditionelle Chef de Piela (des Kantons Piela) stirbt

   
2019

Antrag des Vorstandes auf weitere Verlängerung des Vereins auf  das Jahr 2030

 

Es wird ein weiterer Antrag an das BMZ gestellt

Vorgesehen sind zwei CEG

Der Antrag wird in der Vorbereitung