Die Mangos sind unterwegs

Donnerstag, 9:00 Uhr - im Moment beim Verladen in Talheim (bei Tuttlingen)

Ab Freitag in den Geschäften

Donnerstag, 18.04.24

8.50 Uhr

----------------------------

Die Mangos sind beim Lieferanten in Talheim, bei Tuttlingen, angekommen und werde im Moment geladen.

 

So steht einer Auslieferung ab heute Mittag nichts mehr im Wege

 

Sichern Sie sich den Genuss - es gilt keine Zeit zu verlieren

 

Auch dieses Jahr gibt es wieder die Mangos aus dem Südwesten von Burkina Faso. 

 

Wir werden die Früchte am Donnerstag, 18. April an die bekannten Läden ausliefern, so dass diese dann ab spätestens Freitagnachmittag zu bekommen sind. 

 

Aus der Erfahrung wissen wir, dass auf dem Weg aus dem Anbaugebiet bis nach Oberschwaben viele Unabwägbarkeiten und Risiken lauern. 

 

Die Mangos sind da, wenn sie da sind. Wir empfehlen Flexibilität und Gelassenheit und bitten um Verständnis. An dieser Stelle ist immer der aktuelle Stand zu erfahren. 

 

Für Interessenten im Illertal gibt es auch dieses Jahr wieder die Verkaufsstelle bei Werner Altvater in Erolzheim. Details zu diesem Bestellvorgang und des Abholtermins dieser Mangos erfahren Sie über Ihr örtliches Mitteilungsblatt in der Woche nach Ostern. 

Hier gibt es die Mangos zu kaufen

.... Weitere Informationen zu den Mango-Aktionen 

Termine und Veranstaltungen

Jahreshauptversammlung am Freitag,  19. April 2024

Ochsenhausen, Ringhotel "Mohren", 19:15 Uhr

mit Wahlen zum gesamten Vorstand, Rechenschaftsbericht, zur Erich Reck Schule und der Reise .... mehr

Aktuelles

Rundbrief 2024

(26.03.2024)

 

Der Rundbrief 2024 ist fertig.

 

Durck Klick auf den Bild kann er heruntergeladen werden - zum privaten Gebrauch

 

Die Rundbriefe der letzten Jahre sind im Rundbriefarchiv verfügbar.

Wassernot in Piela/Bilanga - Wir bitten um Ihre Hilfe

Wassernot in Piela und Bilanga – wir bitten um Ihre Unterstützung

 

Durch die vielen Binnen-Flüchtlinge, die von Terroristen aus den Dörfern rund um Piela und Bilanga vertrieben worden sind und in die sicheren, zentralen Orte Piela und Bilanga gegangen sind, ist die Not dort unerträglich. Es fehlt an allem: Nahrung, Unterkunft, Trinkwasser. 

 

Wir starten eine Spenden-Aktion für weitere Brunnenanlagen 

 

Erich Reck Primarschule in Piela

Am 7.2.2024 erreichte uns folgende Überraschung - seit Sonntag gibt es eine Erich-Reck-Primarschule in Piela.

 

Übersetzung der Whats-App-Nachricht

 

An diesem Sonntag .... mehr lesen

 

Die Erich-Reck-Primarschule

ist auch Thema in der April-Ausgabe von 

BLIX - Das Magazin für Oberschwaben

 

 

Hambili - aus der Gnade Gottes

und

 

Wir haben selbst viel gelernt

Interview mit dem Vereinvorsitzenden Erwin Wiest

 

Wichtige Gespräche in Ouagadougou im Januar 2024

Barbara Rode - Erwin Wiest - Susanne Langer
Barbara Rode - Erwin Wiest - Susanne Langer

Projektreise zusammen mit BAREKA

vom 21. - bis 29. Januar 2024

 

Für eine Woche reisten die Vorsitzende Susanne Langer und das Mitglied des Vorstandes Barbara Rode von BAREKA, Untergruppenbach zusammen mit dem Vorsitzenden Erwin Wiest nach Ouagadougou.

Intensive Gespräche standen auf der Agenda. Das laufende Projekt einer Gesundheitsstation in Bilanga wurde neben den Fragen der Lage der Sicherheit  in Burkina Faso, insbesondere des Projektgebietes ausführlich besprochen. Wichtig auch der Stand der Frauen-Mikro-Projekte. Weiter weiter wurde ein Ausbildungszentrum mit angeschlossener Farm besucht.

Bei der Deutschen Botschaft informierte sich die Gruppe über den Stand der Beziehungen und die Situation im Land.

Der Besuch verlief völlig ohne Probleme. Mit gestiegenem Optimismus trotz der Unsicherheitslage kehrte die Besuchsgruppe zurück.

....

Jahresprojekt 2023/24 - Gesundheitszentrum - "Centre Médical" - Rohbau steht

Das Gesundheitszentrum Bilanga im Januar 2024 - Rohbau ist fertig
Das Gesundheitszentrum Bilanga im Januar 2024 - Rohbau ist fertig

(Stand: 06.02.2024)

 

Das Medizingebäude steht

 

Es geht weiter rasend schnell voran - der Innenausbau ist bereits beendet. Das Gebäude des Gesundheitszentrums ist fertig.

 

Die nächsten Schritte der Gesundheits-Station in Bilanga sind nun die Bestückung mit Regalen und Möbeln, teilweise Geräte. Die Kosten dafür betragen in etwa 30.000€ 

Der Bau ist eine wichtige Maßnahme, um die Versorgung im Gesundheitswesen in der Region zu verbessern. Auch Schulungsmaßnahmen gegen unerwünschte Schwangerschaften, Familienplanung und Hygiene sind Teil des Projektes.

Artikel in der SchwäZ zur Weihnachtsaktion mit dem Thema Gesundheitsstation vom 12.12.2023

(12.12.2023)

Förderverein baut Gesundheitsstation in Burkina Faso

 

Der Förderverein Piela-Bilanga beteiligt sich wieder an der Aktion "Freude durch Helfen" der Schwäbischen Zeitung. 

 

In der Lokalausgabe Biberach der Schwäbische Zeitung erschien am Dienstag 12. Dezember ein großer Artikel: "Förderverein baut Gesundheitsstation in Burkina Faso".

 

Der Link zum Artikel in der SchwäZ

Weihnachtsmarkt Ochsenhausen im Schnee-Chaos

Weihnachtsmarkt Ochsenhausen am Samstag, 02. Dezember 2023

 

Über die Nacht war der Winter hereingebrochen, wie seit Jahrzehnten nicht mehr so früh im Jahr.

Nach dem Freiräumen des Standplatzes und bei frostigem Schneetreiben begann dann etwas später der Verkauf.

Es waren wegen des ungemütlichen Wetters deutlich weniger Besucher da als in den letzten Jahren.

Die Mitglieder und FreundInnen des Fördervereins hielten den ganzen Tag standhaft durch und verkauften Glühwein, Punsch, Glühpunsch und Bratapfel-Likör. 

 

Die 120 Adventskränze wurden an den Mann und die Frau gebracht, weiter wunderschöne Waldsträuße. Weiter gab es die leckeren Crêpes mit Nutella oder auch herzhaft mit Schinken und Käse.

Trotz Schnee und Kälte war der Weihnachtsmarkt 2023 (weitere Bilder) letztlich ein Erfolg.

Mikroprojekte 2023/24 - Einkommen für Frauen und der Aufbau der Zivilgesellschaft

(Update: 16.11.2023)

Die Schecks an die Gruppen wurden am 15.11.23 überreicht. Gleichzeitig wurden Vereinbarungen mit den Gruppen ab geschlossen. Damit kann die Umsetzung der Frauen-Mikro-Projekte begonnen werden.

Trotz oder gerade wegen der unsicheren Situation und politischen Lage hat der Vorstand am 23. Oktober 2023 die beantragten 13 Mikroprojekte genehmigt. Für die Schulung und das Coaching der Mitglieder wurden weitere Gelder freigegeben. Auch soll ein Mikro-Projeket des Jahres prämiert werden. 

 

Der Umfang beträgt 25.000 €. Das Geld ist bereits überwiesen.

 

BMZ-Projekt PE 7 - Verwendungsnachweis erstellt und abgegeben

Stand: 12.06.2023

Der Verwendungsnachweis für das abgeschlossene BMZ-Projekt PE 7 ist rechtzeitig erstellt und an bengo geschickt worden. 

Der Gesamtumfang betrug letztlich  375.261,88 €  - Geplant waren 361.300 €.

Die Differenz in Höhe von 14.062 € (3,89 %) ergab sich aus Mehrausgaben für die Gehaltskosten der APB aufgrund der Verlängerung der Laufzeit auf den 31.12.2002 und durch Preissteigerungen des Materials, die weltweit zu beobachten ist.

Über 500 Schülerinnen und Schüler können der Sekundarschule Piela können nun an einem Standort unterrichtet werden. Das CEG in Tobou mußte wegen der Unsicherheit in der Region wieder schließen.

Mit diesem Projekt endet damit vorläufig die Geschichte von zehn erfolgreichen BMZ-Projekten. Aufgrund der Unsicherheiten in Burkina Faso hat der Vorstand beschlossen, die Koofinanzierung mit dem BMZ vorläufig einzustellen.

Rundbrief 2023

(31.03.2023)

 

Der Rundbrief wurde in der Woche nach Ostern verschickt.  Hier die digitale Version.

 

Gerne dürfen Sie im Bereich Rundbriefe das Dokument herunterladen und privat verwenden.

 

... oder Klick auf das nebenstehende Bild.

 

Erstmals Überfall auf Polizeistation und Rathaus von Piela

(Februar 2023)

 

Anfang Februar 2023 wurden die Polizeistation und das Standesamt von Piéla überfallen und angezündet. Seit zwei Jahren terrorisieren sogenannte HANI (Hommes armés non identifiés = bewaffnete, nicht identifizierbare Männer) die Gegend um Bilanga – da verwundert es schon fast, dass das 24 km entfernte Piéla so lange verschont blieb. Durch das große Engagement der Bevölkerung ist die Polizeistation bereits wiederhergestellt. Auch die Schulen in Piéla bleiben weiterhin geöffnet.

 

Am Freitag, 30. September 2022 war es einen erneuten Militärputsch in Burkina Faso gekommen. Aus der gleiche Gruppe wie der Putsch im Januar 2022. Der neue starke Mann ist Hauptmann Ibrahim Traoré. Das Motiv ist in die Unzufriedenheit der jungen Offiziere mit der bisherigen Regierung beim Kampf gegen den Terrorismus zu suchen. Sie werfen ihr völliges Versagen im Kampf gegen den Terrorimus vor.

Der bisherige Machthaber Paul Henri Damiba hatte sich nach dem Putsch im Januar zum Präsidenten bestimmen lassen. Um Blutvergiessen zu vermeiden und nach Zusicherung seiner Unversehrheit, hatte er am Sonntag, den 2. Oktober aufgegeben, seinen Rücktritt erklärt und ist ins Nachbarland Togo ausgereist.

oder spenden. Da wir als gemeinnützig anerkannt sind, bekommen Sie ein Spendenbescheinigung