Aktuelles

Freude über eine Altgoldspende in Höhe von 12.849,06 €

Frauen beim Anbau von Kartoffeln - eines der wertvollen Mikro-Projekte
Frauen beim Anbau von Kartoffeln - eines der wertvollen Mikro-Projekte

(19.11.2020)

Der Förderverein freut sich über einen Betrag von 12.849,06 €, der über die Sammlung von Altgold der Zahnarztpraxis

Drs. Linda Gühring und Gottfried Dannert aus Tübingen erfolgt ist. Wir bedanken uns bei den Patientinnen und Patienten für die Überlassung des Zahngoldes und dem Praxisteam für das Sammeln und die Organisiation. 

 Damit ist die Finanzierung der Mikroprojekte möglich, die Einkommen für Menschen in Piela und Bilanga schafft, zu Beispiel durch Imkerei, Aufzucht von Hammeln, Anbau von Kartoffeln, Gemüse, Tomaten und der Herstellung von Seifen.

Ein Sack Reis zum Überleben - 70 € pro Familie

Hilfe für Binnenflüchtlinge - 20.000 €

(20.10.2020)

Kit im Wert von 70 € für eine Familie
Kit im Wert von 70 € für eine Familie

Ein Sack Reis, 5 l Öl, ein Teller Salz, zwei dünne Matten, Decken, zwei Plastikeimer und fünf Seifenstücke für eine ganze Familie. Diese lebensnotwendigen Dinge beinhaltet das Nothife-Kit, das an 453 Familien in Piela und Bilanga verteilt wird. 

Wert pro Kit 70 €

Der Förderverein stellt dafür 20.000 € zur Verfügung.

 

Weitere Informationen 

 

Sie möchten helfen ?

Unser Spendenkonto: IBAN  DE 95 6545 0070 0000 6230 85 Kreissparkasse Biberach

Verwendung: Flüchtlingshilfe

Sie erhalten eine Spendenbescheinigung, wenn Sie uns Ihre Anschrift mitteilen

Danke

Sekundarschulen in Piela und Tobou offiziell abgenommen

(10. Oktober 2020)

Der Bau des CEG in Piela ist fertig und abgenommen
Der Bau des CEG in Piela ist fertig und abgenommen

In der Zwischenzeit stehen die zwei Schulgebäude und sind abenommen.

Ebenso liefern die Brunnen ausreichend Trinkwasser für die Schülerinnen und Schüler.  

Als nächste Schritte ist die Ausstattung mit Tischen und Bänken vorgesehen und der Bau der Latrinen für die Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte.

 

Dann steht dem Einzug der jeweils zweihundert Schülerinnen und Schüler nichts mehr im Wege.

 

Weiter geht es dann mit dem Bau der Admininstrationsgebäude und der Ausstattung mit Licht über Solarpanels. 

 

Laut den Berichten sind die  die Pflanzen des Beschattungswäldchens gut angewachsen.

Pick-up endlich eingetroffen

Lange haben die Mitarbeiter unseres Partners APB auf den Geländewagen gewartet. Zusammen hatten wir gehofft, dass die hohen Zollgebühren erlassen werden. Leider konnte dies nicht erreicht werden. Jetzt steht der Wagen für den Besuch der Baustellen und Lieferung von kleineren Dingen zur Verfügung. Der 4X4 wurde über das Projekt PE 7 finanziert. 

.... weitere Informationen über das gesamte Projekt und die Verfolgung über die Bauzeit

"Und dann doch noch Afrika" - die Geschichte hinter einem  wiederentdeckten Solar - Kühlschrank

Was gehört zu Ochsenhausen?

 

TTF  - Kloster - Liebherr und Piela .....

 

Lesen Sie die Geschichte eines wiederentdeckten Solarkühlschrankes der LHG und wie dies mit Piela zusammenhängt

 

Weiterlesen 

Kein SARS-2 Ausbruch in Piela und Bilanga

Information der Bevölkerung über traditionelle Sängerinnen

Mitarbeiter und Vorstand der APB vor dem Bürogebäude - 31.03.2020
Mitarbeiter und Vorstand der APB vor dem Bürogebäude - 31.03.2020

(15.06.2020)

 

Der Ausbruch einer SARS-2 Epidemie konnte bisher in Piela und Bilanga verhindert werden.

Im Moment gibt es keinen einzigen Fall in der Region, wie die Verantwortlichen der die APB, unser Partner, uns in den vergangenen Tagen uns in einem Bericht schreibt. Auch wenn es natürlich an Testkapazitäten mangelt, so dass man mit der Aussage vorsichtig sein muss. Es sei jedoch auch nicht zu einer auffälligen Häufung von Krankheits- oder Todesfällen gekommen. 

 

Schon ganz zu Beginn der COVID-19 Pandemie Mitte März, als die ersten Fälle in Burkina Faso bekannt wurden, wandten sich die Verantwortlichen der APB an uns. Der Vorstand genehmigte 5.000 € für die Aufklärung und Schutzmaßnahmen. Mehr zum Stand der COVID-19 Pandemie in Piela und Bilanga

 

und Pressebericht Schwäbische Zeitung

Rundbrief 2020

Der Rundbrief 2020

 

zum 

 

herunterladen

 

Wir verschicken den Rundbrief Mitte April 2020 klima-neutral an die Mitglieder und Spender/-innen.

Wenn Sie diesen in Papierform haben möchten gerne mit Mail bestellen.

 

PG - Abiturienten des Jahres 2017 unterstützen Förderverein Piela - Bilanga

Geld wird für Sportgeräte und die Bepflanzung des Schulgartens eingesetzt

Christoph Götz, Peter Junginger, Marc Ferger, Erwin Wiest, Peter Fischer bei der Übergabe
Christoph Götz, Peter Junginger, Marc Ferger, Erwin Wiest, Peter Fischer bei der Übergabe

(20.12.2019)

 

Die Abiturienten des Jahres 2017 spenden ihr übrig gebliebenes Geld dem Förderverein Piela - Bilanga. Der Finanzverantwortlicher der Stufe Marc Ferger überreichte das Geld vor Weihnachten. Bei einem Gespräch im Pestalozzi-Gymnasium wurde vereinbart mit den fast 1.800 € den Schulhof zu bepflanzen und Sportgeräte anzuschaffen. 

 

siehe dazu auch die Meldung auf der Seite des PG

Infostand Biberach anlässlich des Besuches von Dr. Gerd Müller, Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Anita Isser und Erwin Wiest - Infostand Biberach Schwäbische Zeitung - Weihnachtsaktion
Anita Isser und Erwin Wiest - Infostand Biberach Schwäbische Zeitung - Weihnachtsaktion

(5.12.2020)

Der Förderverein präsentierte sich mit einem Infostand anlässlich des Besuches des Ministers für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dr. Gerd Müller bei der Schwäbischen Zeitung im Martin-Luther-Gemeindehaus in Biberach am 05.12.2019.

 

Durch die auffällige Kleidung, mitgebracht aus Piela und Bilanga, dem Land der Ethnie der Gourmantsche, erhielten wir viel Besucher und hatten gute Gespräche.

 

Die angebotenen Koura-Koura (Erdnusskringel), Sesam-Kekse und Erdnüsse wurden gerne probiert. Diese kamen geradewegs aus Burkina Faso.

Siehe dazu auch das Bild mit Erwin Wiest in der Schwäbischen Zeitung

siehe Presseberichte