Aktuelles

Weihnachtsaktion "Helfen bringt Freude" der Schwäbischen Zeitung

Förderverein hilft Frauen in Burkina Faso

 

Der Förderverein ist Teil der Weihnachtsaktion der Schwäbischen Zeitung "Helfen bringt Freude"

 

Die Hälfte des Spendenaufkommens der großen Spendenaktion geht an ca. 100 Vereine in der Region. So haben auch wir bei der Aktion vor einem Jahr mit ca.5.000 € davon profitiert. Auch damals ging das Geld an die Frauengruppen in Piela und Bilanga, um Einkommen für sich und ihre Kinder zu erzielen. 

 

Am 06.12.2022 erschien der Artikel, der von unserem Engagement in Piela und Bilanga berichet.

Gottesdienstbesuch in der Evang. Kirche am Ersten Adventsonntag

Am Ersten Advents-Sonntag 2022 besuchten unsere Gäste den Gottesdienst der Evangelischen Kirche in Ochsenhausen.

 

In seiner kuren Ansprache erinnerte Erwin Wiest daran, dass vor exakt 41 Jahren, am 1. Advents-Sonntag des Jahres 1981, es einen Dia-Vortrag über das damalige Obervolta und die Mädchenschule in Piela von der Missionarin Irmgard Siefert und Erich Reck  gegeben habe. 

 

Dies sei letztlich der Start des Engagements für die Mädchenschule in Piela der Evangelischen Kirchengemeinde von Ochsenhausen gewesen.

 

Die Kirchengemeinde überreichte einen Scheck von 300 € für den Kindergarten der Primarschule in Piela.

 Am Dienstag 29.11.2022 endete der Besuch von Diami Esther Tiabonou und Josué Ouoba in Ochsenhausen. Die Besucher sind wieder gut in Piela angekommen.  

Jubiläums-Empfang am 18. November im Kath. Gemeindehaus

 

Der Jubiläums-Empfang zum 40-jährigen Jubiläum am Freitag, 18. November im Kath. Gemeindehaus in Ochsenhausen ist nach der Meinung aller Gäste richtig gut gelungen.  

 

Für die Stimmung sorgten zwanzig Djembe-Trommlerinnen und Trommler aus der Region. 

 

Neben dem launigen Rückblick des Vorsitzenden Erwin Wiest auf 40 Jahre Vereinsgeschichte und Engagement in Westafrika standen die Grußworte des Bürgermeisters aus Ochsenhausen, Andreas Denzel,  von Pfarrer Schwarz der Evangelischen Kirchengemeinde und der Vorsitzenden des Freundeskreises BAREKA aus Untergruppenbach, Susanne Langer auf dem  Programm.

 

Emotionaler Höhepunkt der allseits gelobten Feier war die Rede des Koordinators Josué Ouoba der Partnerorganisation Association Piela - Bilanga APB. 

 

Weitere Eindrücke

 

Gäste sind gut in Deutschland angekommen

Susanne Langer, Erwin Wiest, Diami Esther Tiabonou, Josué Ouoba, Barbara Rode auf dem Flughafen in Stuttgart am 11.11.2022
Susanne Langer, Erwin Wiest, Diami Esther Tiabonou, Josué Ouoba, Barbara Rode auf dem Flughafen in Stuttgart am 11.11.2022

Unsere zwei Gäste Diami Esther Tiabonou und Josué Ouoba sind am Freitag, den 11.11.2022 gut auf dem Flughafen in Stuttgart angekommen. Sie hatten eine lange Reise hinter sich. Zuerst mal mit dem Auto von Piela nach Ouagadougou 4 Stunden über schlechte Strassen und dann mit dem Flugzeug über Cotonou (der Hauptstadt von Benin) nach Paris CDG und dann Stuttgart. Weit mehr als 12 Stunden.

 

Auf dem Flughafen in in Stuttgart wurden sie von Susanne Langer und Barbara Rode vom Freundeskreis BAREKA und Hans Koschmieder und Erwin Wiest von Piela-Bilanga-Verein begrüßt. Die ersten Tage verbringen sie bei unseren FreudInnen in Untergruppenbach. Am Mittwoch, 16.11. werden wir sie nach Ochsenhausen holen, wo dann ein umfangreiches Programm ansteht.

Erneuter Putsch in Ouagadougou - Lage hat sich beruhigt

(Stand 23.10.2022)

 

Am Freitag, 30. September gab es einen erneuten Militärputsch in Burkina Faso. Der neue starke Mann ist Hauptmann Ibrahim Traoré. Er hat sich zum Übergangspräsidenten ernennen lassen. Wahlen soll es innerhalb von zwei Jahren geben. Die Putschisten stammen aus dem gleichen militärischen Umfeld wie die bisherigen Machthaber. Das Motiv ist in die Unzufriedenheit der jungen Offiziere mit der bisherigen Regierung beim Kampf gegen den Terrorismus zu suchen. Sie werfen ihr völliges Versagen im Kampf gegen den Terrorimus vor.

 

In den Wochen davor war es zu zwei Überfällen im Norden des Landes gekommen, bei dem Dutzende von jungen Soldaten und Zivilisten gestorben sind. Diese Unzufriedenheit beim Umgang mit der Sicherheit des Landes war bereits Auslöser des Staatstreiches im Januar.

 

Der bisherige Machthaber Paul Henri Damiba hatte sich nach dem Putsch im Januar zum Präsidenten bestimmen lassen. Um Blutvergiessen zu vermeiden und nach Zusicherung seiner Unversehrheit, hatte er am Sonntag, den 2. Oktober aufgegeben, seinen Rücktritt erklärt und ist ins Nachbarland Togo ausgereist.

 

Unseren Partner in Piela (220 km von der Hauptstadt entfernt) geht es gut. Die Schulen in Piela sind seit Schuljahresbeginn, den 3. Oktober geöffnet. Die Projekte laufen weiter.

 

Unser Engagement geht weiter

(Update: 23.10.2022)

Trotz oder gerade wegen der unsicheren Situation und des erneuten Putsches hat der Vorstand am 5.10. beschlossen, das Engagement des Fördervereins in Piela und Bilanga fortzuführen. 

 

Die Maßnahmen/Projekte sollen an die Situation anpasst werden. So sollen zum Beispiel die Mikro-Projekte zur Einkommensgewinnung für Frauen ausgweitet werden.

 

Am Tage des Putsches, aber noch vor dessen Bekanntwerden, wurde die Summe von 60.000 € überwiesen. Dieses Geld ist sicher bei unserem Partner angekommen.

 

Weiter zu den Beschlüssen und Maßnahmen.

 

1.000 € vom Landkreis Biberach

(Update: 26.06.2022)

 

Kommunale Hilfe

1.000 € für das "Kartoffel" - Projekt der Frauengruppe von Bilanga

 

Einen Zuschuss von 1.000 € des Landkreises Biberch gab es für das Projekt der Frauen von Bilanga für den Anbau von Kartoffeln in den Gärten der Barrage von Bilanga. 

 

Den Scheck konnte Vorsitzender Erwin Wiest von Landrat Dr. Schmid entgegen nehmen.

 

Siehe dazu auch  Pressebericht und weitere Infos des Landratsamtes

Das erste Schuljahr in der Vorschule mit einem Fest abgeschlossen

(Update 02.06.2022)

Das erste Schuljahr der Vorschule der Protestantischen Kirche konnte mit einem großen und fröhlichen Fest abgeschlossen werden. Weitere Informationen zur Vorschule der Protestantischen Kirche. Die Vorschule wurde mit den Eigenmittel (36.600 €) des Fördervereins bezahlt.

Der Bau der zusätzlichen Klassenräume des CEG in Piela geht voran

(Update 22.05.2022)

Mit dem Bau eines weiteren Klassengebäudes für drei Klassen für das CEG  ist jetzt in Piela begonnen worden. Damit wird die Sekundarschule in Piela durchweg dreizügig. 

 

Mit dazu gehören auch Toiletten für die jetzt fast 800 Kinder.

 

Fertiggestellt wurde in den letzten Monate die Bibliothek und die Aufenthaltsräume für die Lehrerinnen und Lehrer. 

Weitere Bilder und Informationen 

Mikroprojekte 2021/22 - Einkommen für Frauen und dem Aufbau der Zivilgesellschaft

(Update 02.06.2022)

 

Die kleinen Projekte wurden in der letzten  Trockenzeit umgesetzt - die Ziele wurden erreicht. Frauen erzielen Einkommen und können sich und ihre Familien ernähren und ihre Kinder in die Schule schicken.

 

Weitere Informationen zu den Mikro-Projekten 

Erfolgreiche Mango-Aktion - 9.000 Früchte an die Frau und den Mann gebracht

(Update: 13.05.2022)

 

Die Mango-Aktion 2022 verlief wie am Schnürchen. Innerhalb weniger Stunden wurden die 900 Kisten verteilt. Der Weltladen war bereits nach wenigen Stunden ausverkauft. 

Ein voller Erfolg.

 

Weitere Bilder zur Mango-Aktion 22

Schwierige Situation aufgrund Terrorgefahr

(Update: 24.04.2022)

in den letzten Wochen kam es zu mehreren Überfällen von "bewaffneten, nicht identifizieraren Personen" auf Einrichtungen (Gendarmarie, Polizei, Rathaus, Haus der Basisorganisation) im Städtchen Bilanga. Es gab einen Toten, von Verletzten ist nichts bekannt. Laut Informationen unserer Partner sind die öffentlichen Verwaltungseinrichtungen nicht mehr im Betrieb, die Schulen sind geschlossen. In Piela ist es im Moment ruhig. Ein Teil der Schulen ist weiter geöffnet. 

Gut besuchte Jahreshauptversammlung am Freitag, 13. Mai 2022

(Update: 22.05.2022)

 

"Wir lassen uns Freunde nicht im Stich"

 

Gut besucht war die Jahreshauptversammlung

am Freitag, 13. Mai 2022

im Ringhotel "Mohren" in Ochsenhausen.

 

Da weder Satzungsänderungenn noch Wahlen anstanden, war der Schwerpunkt der Versammlung und der Diskussion die Situation in Piela und Bilanga.

Einig war sich die Versammlung darüber, die Partner und Freundinnen und Freunde trotz der schwierige Situation nicht im Stich zu lassen.

Finanzbericht 2021

Der Finanzbericht zum Stand 2021 kann hier eingesehen werden

und natürlich Spender/innen. Da wir als gemeinnützig anerkannt sind, bekommen Sie ein Spendenbescheinigung