Vorschule - École maternelle

der Protestantischen Kirche

bei der Primarschule

Erste Kinder in der Vorschule eingeschrieben - erste Bilder

(Update 08.11.2021)

 

Über dreißig Kinder besuchen jetzt die "École maternelle", die Vorschule in der Primarschule.

Die Vertragsunterzeichnung erfolgt im April 2021. Zwei Erzieherinnen betreuen die Kinder. Toll!

 

Am Ende sollen es über 100 Kinder und drei Erzieher/innen weden. 

 

Die Finanzierung erfolgte aus den Eigenmittel des Vereins, also durch Spenden und Mitgliedsbeiträge, ohne öffentliche Mittel. Die Kosten sind mit 36.000 € eingeplant. 

 

Wenn uns der Endbericht erreicht hat, gibt es weitere Informationen. 

 

(Update. 01.08.2021)

Piela-Bilanga - Vorschule der Protestantischen Kirche im Bau  - 31.07.2021
Piela-Bilanga - Vorschule der Protestantischen Kirche im Bau - 31.07.2021

Seit April 2021 wird bei der Primarschule der Protestantischen Kirche, auf diesem Grundstück eine Vorschule - Kindergarten gebaut.

 

Es war dies der Wunsch der Protestantischen Kirchenleitung und deren Strukturen.

In etwa 36.000 € wurden dafür vom Förderverein zur Verfügung gestellt. Bis Ende des Jahres soll die Schule stehen und dann 100 Kinder in drei Klassen und Klassenstufen aufnehmen.

 

Vor allem soll es darum gehen, dass die Kinder schon sehr früh richtiges und gutes Französisch sprechen lernen. Sie wachsen damit sprachsprachig auf. Zuhause wird größtenteils die lokale Sprache Gourmantschema gesprochen, in der École maternelle und später im Schulsystem von der Primarschule bis zur Oberschule (Lycée) dann Französisch.

Aber auch das Spielen soll nicht zu kurz kommen. Es ist dies die Adaption der Schulsystems der ehemaligen Kolononialmacht Frankreich. Sicher ist, das sich die Kinder mit einer Vorschulerziehung in den weiteren Klassen leichter tun.

Erstmals wurde auch als Begründung angeführt, dass damit beide Elternteile zur Arbeit gehen können. Eine spannende Entwicklung.

Die Vorschule ist im Bau

(01.08.2021)

Vertragsunterzeichnung im April 2021